* Unterstütze lernu!
lernu! funktioniert Dank deiner Unterstützung.

Anmelden

Erinnere dich an mich

DAS WÖRTERBUCH VORTARO*

Um das Wörterbuch zu öffnen, klicke oben auf das Schaltfeld.

>“La Vortaro”Pilger: “BER”Bick: “Esperanto-dansk”>

Hilfe: * ?

CHAT TUJMESAĜILO*

Über dieses Chatprogramm kannst du mit anderen Benutzern von lernu! diskutieren. Um mit dem Chat zu beginnen, klicke auf eine der oberen Schaltflächen. Weitere Informationen findest du auf den "Hilfeseiten".

Regeln * *


Finanzielle Unterstützung

Warum an ESF / lernu! spenden?

, warum du an ESF, die Organisation, die diese Seite schon zehn Jahre lang unterstützt, gespendet hast!


Russ Williams
Vereinigte Staaten, Polen
ESF unterstützt lernu.net, durch das ich Esperanto gelernt habe, durch das ich Anna kennengelernt habe, also ... revanchiere ich mich dafür :-)
Synnöve Mynttinen
Finnland
Dieses Jahr feiere ich mein 25-Jähriges in Esperantujo. Bei jedem Esperanto-Treffen, an dem ich während der letzten Jahre teilgenommen habe, konnte ich gute Esperantosprecher verschiedenen Alters kennenlernen, die an ihrem ersten Esperanto-Kongress teilnahmen, nachdem sie Esperanto durch lernu.net gelernt hatten. Ich bewundere immer ihre sehr gute Aussprache und ihren großen Wortschatz. Ein gutes Beispiel ist der Film von Rowland Goodbody in der Filmsammlung von edukado.net. Lernu.net und edukado.net sind der moderne Weg, Esperanto Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu vermitteln, gleichzeitig effizient und auf hohem Niveau, gemäß den Fähigkeiten des Einzelnen. Esperantujo hat nicht die finanziellen Mittel für alles Mögliche. Daher müssen wir das Geld für die fruchtbarsten Methoden zur Verbreitung der Sprache und zur Erhöhung des Sprachniveaus der Menschen, die es schon gelernt haben, einsetzen. Daher spende ich von Zeit zu Zeit Geld an die ESF, die, nach meinem Verständnis, es bisher geschafft hat, viele wertvolle Dinge in unserer Esperanto-Gemeinschaft auf wissenschaftlicher und praktischer Ebene zu unterstützen. Synnöve Mynttinen besitzt das KER-Examen auf C1-Niveau in Esperanto.
Bruce Sherwood
Vereinigte Staaten
Ich habe 1945 angefangen, Esperanto zu lernen, und seine Kenntnis hat mir viele Türen geöffnet. Durch Esperanto lernte ich andere Kulturen kennen und andere Menschen, die ich ohne diese überaus nützliche Sprache nicht kennen würde. Ich bin US-Brüger und habe ein Jahr lang Physik in Padua (Italien) studiert, wo mir ein junges Paar sehr geholfen hat, das zuhause Esperanto sprach und zwei Kinder hatte, die Esperanto als Muttersprache hatten. Ich las viel Esperanto-Literatur, sowohl originale als auch Übersetzungen, was meine eigene Kultur erweiterte. Auf Reisen hatte ich oft intime Unterhaltungen in einer gemeinsamen Sprache, die auf Englisch kaum möglich gewesen wären. Esperanto war eine wichtige Grundlage, um andere Sprachen zu lernen, weswegen ich gut Italienisch und Spanisch spreche (und beruflich Vortäge auf Esperanto, Italienisch und Spanisch hielt), und gut Französisch und etwas Russisch lese. Wegen dieser Grundlage war ich, ein Physiker, sogar einige Jahre Professor für Sprachwissenschaft. Ich habe zu ESF beigetragen, weil ich mir wünsche, dass andere Menschen mehr Möglichkeiten haben, etwas über Esperanto zu erfahren und einzuschätzen, ob es interessant wäre, die Sprache zu lernen. Bruce Sherwood ist Professor der Physik im Ruhestand an der North Carolina State University
Nicoline Klinch
Schweden
Ich wollte zu ESF beitragen, weil ich dank Esperanto einen schöneren Namen für meine Erfindung habe. Ich habe ihr den Esperanto-Namen "Kolormondo" (Farbwelt) gegeben. Es funktioniert weltweit, ist einfach und schön, und schafft oft eine Möglichkeit, über Esperanto zu sprechen. Auch Kolormondo ist eine logische, verständliche und schöne Erfindung, wie Esperanto ... Ich habe Esperanto an der Stockholmer Universität gelernt, mit Sonja Petrović-Lundberg und mit Hilfe von lernu!
Jürgen Wulff
Deutschland
Ich spende an lernu.net, weil es eine wirklich internationale Plattform für das Lernen von Esperanto ist und durch die Sommerkurse in Nitra eine wirklich stimmungsvolle Veranstaltung vor allem für Jugendliche anbietet. Ich begann 1981, Esperanto zu lernen, und hätte damals gerne die heutigen Möglichkeiten von lernu.net gehabt.
Jean-François Clopeau
Frankreich
Ich habe Esperanto vor drei Jahren mit Hilfe von lernu! gelernt und bin damit dem ausgezeichneten Rat eines esperantosprechenden Freundes gefolgt. Ich schulde lernu!, dem ich sehr dankbar bin, daher moralisch etwas.
Luís Ladeira
Portugal
Ich unterstütze ESF deshlab, weil es ein wichtiger Unterstützer wichtiger Esperanto-Institutionen, wissenschaftlicher Arbeiten und Veranstaltungen ist. Seit 2002, als ich zum Esperantisten wurde, gewöhnte ich mich immer daran, ESF in ernsthaften und fortschrittlichen Esperanto-Aktivitäten zu finden. Unterstützen wir ESF!
Ferdinand Cesarano
Vereinigte Staaten
Ich spende an lernu!, weil sein Chat mir sehr viel Freude bereitet. Ich genieße die schriftliche Kommunikation sehr - eigentlich bevorzuge ich diese Art der Kommunikation sogar in meiner Muttersprache, wegen der Klarheit und Genauigkeit, die nur durch Schriftlichkeit erreichbar sind. Außerdem ist es sehr befriedigend, den Lernenden zu helfen; ich habe dabei das Gefühl, dass ich helfe, unsere Sprache am Leben zu erhalten.
Francisko Lorrain
Kanada
ESF ist meines Erachtens die aktuelle Esperantisten-Organisation, die, durch ihre diversen andauernden, professionellen Projekte, am konkretesten und regsten - schon seit Jahren - zur Verbreitung von Esperanto beiträgt.
Alain Zugetta
Frankreich
Esperanto ist ein wunderbares Werkzeug, um mit Menschen aus der ganzen Welt zu kommunizieren. Ich spende an lernu!, weil ich es unterstützen will, und ich bewundere die gesamte Mannschaft, die viel für den Erfolg von lernu.net arbeitet.
Helen Faraji
Iran, Vereinigte Staaten
Ich war eine Literaturlehrerin und eines Tages bemerkte ich, dass meine beste Schülerin mir nicht mehr zuhörte. Sie las einen Artikel in einer Frauenzeitschrift, die sie mir in der Pause gab. In diesem Artikel ging es um Esperanto - und ich staunte, dass viele Menschen dieselbe Sprache sprechen können. Dieser Artikel hat mich sehr interessiert, denn ich hatte schon Reisen in Frankreich erlebt, wo ich viele Kommunikationsprobleme hatte, weil man Englisch nicht hören wollte. Es folgte ein Telefonanruf an eine Universität und ein schnelles Esperantolernen, danach - eine Reise zum Schloss Gresillon in Frankreich, für weiteres Lernen. Ich verliebte mich mehr und mehr in unsere schöne Sprache, und nach einiger Zeit heiratete ich sogar einen sehr guten Esperantisten aus einem anderen Land. Er reiste dreimal während der Revolution in den Iran, bevor wir beide ins Ausland reisen konnten. Durch unsere schöne Sprache sind wir viel gereist und haben mit vielen Menschen Bekanntschaften geschlossen, und sogar eine Tourismusagentur eröffnet. Mein Mann ist schon gestorben, und ich bleibe in den USA, mit meiner Familie. Leider fehlen mir sehr die Kontakte mit lieben Gleichgesinnten - ich ähnle einer Verliebten, die sehr weit weg von ihrem Geliebten lebt ... Ich danke ESF für alles, was ihr für den Fortschritt unserer schönen Sprache macht!
Trefflé Mercier
Kanada
Ich zögere nicht, ESF zu unterstützen, denn für mich ist diese Stiftung die wichtigste und wirkungsvollste, um Esperanto zu verbreiten und seine Akzeptanz zu erhöhen. Man muss nur die verschiedenen Aktivitäten, die ESF unterstützt, betrachten, um zu verstehen, dass das Geld, das an diese Stiftung gespendet wird, ausgezeichnet genutzt wird und konkrete und nützliche Früchte trägt.
Fernando Maia Jr.
Brasilien
Ich spende an ESF, weil ich der verwirklichten Arbeit zustimme und vertraue. ESF erhält und unterstützt einige der wichtigsten Orte für Esperanto im Internet, immer mit einem modernen Auge und begeisternden Resultaten.
Benny Lewis
Irland
Esperanto zu lernen war für mich anfangs nur ein unterhaltsames Wochenprojekt, aber ich hätte nicht geahnt, in welchem Maße es meine Welt für so viele unglaubliche Menschen öffnen würde. Ich verbrachte wirklich Monate meines Lebens damit, auf Treffen einfach nur Esperanto zu sprechen! Lernu.net half mir dabei, die Grundlagen der Konversation zu erlernen und lebenslange Freundschaften zu schließen!
Maria Barcellos
Brasilien
Ich spende jährlich an die ESF, weil sie für mich die wichtigste und wirksamste Einrichtung zur Verbreitung von Esperanto ist. Wenn ich irgendjemandem von Esperanto erzähle, informiere ich stets auch über Lernu.net.
James Bulls
Kanada
Ich habe die ESF mit meiner Spende unterstützt, weil ich an den Traum des Esperanto glaube: dass die Internationale Sprache Brücken zwischen den Menschen bauen kann und hilft, dass die Welt sicherer und kooperativer wird. Mit den überragenden Möglichkeiten des Internets wurde es schneller und einfacher als jemals zuvor, Neulingen Esperanto beizubringen, und ich freue mich, Lernu.net mit meiner Spende unterstützen zu können. Gerade wegen der ESF beflügelt der Traum des L. L. Zamenhof weiterhin die Hoffenden, aber dank Lernu.net finden die Hoffenden auch ihren Weg zu Esperanto.
Gregorio Naçu
Kanada
Ich spende der ESF, um Lernu.net zu unterstützen, da ich ohne Lernu! nicht erfolgreich hätte Esperanto lernen können. Mit Esperanto habe ich meinen Geist und meine Welt erweitert. Dafür bin ich sehr dankbar und möchte Lernu! helfen, vielen anderen dabei zu helfen, Esperanto und das "Esperantoland" zu entdecken.
Zhang Long
China
Ich habe ESF wegen seiner Verdienste meine Unterstützung gegeben. Ich habe Esperanto selbständig durch Lernu.net gelernt und Freundschaften mit Menschen auf der ganzen Welt geschlossen. Diese Webseite ist sehr wertvoll. Ich habe auch einige Freunde eingeladen, die sich für Esperanto interessieren und auf eigene Faust lernen wollen.
Charles Mays
Vereinigte Staaten
Meiner Meinung nach setzt die Esperantic Studies Foundation ihre Mittel weise und mit hoher Effizienz ein. Lernu.net ist ein gutes Beispiel dafür. Die Vision, die zur Erstellung dieser interessanten und praktischen Webseite führte, erklärt, warum ich der ESF spende. Persönlich war mein erster Esperanto-Kontakt Cathy Schulze, die zusammen mit ihrem Ehemann Bill ihre finanziellen Mittel mit Weitblick zur Verfügung stellte, was heute sehr zur Unterstützung der ESF beiträgt. Cathy und Bill sahen den Wert der ESF und ich kann mir keine Organisation vorstellen, bei der meine Spenden besser eingesetzt würden.
Eustáquio Maia
Brasilien
Liebe Freunde! Mit großem Stolz und Dankbarkeit gebe ich der ESF meine Unterstützung, weil ich an das Ziel des Esperanto glaube und spüre, dass es eine großartige Zukunft vor sich hat.
Katharina Fust
Deutschland
Seit einem halben Jahr darf ich mit den lernu!-Kursen Esperanto lernen, werde bei "Ana Pana" durch einen versierten und liebenswerten Tutor begleitet und habe mehrere E-Mail-Kontakte mit Menschen in verschiedenen Ländern. Da finde ich es nur konsequent, ESF/ lernu! nach meinen Möglichkeiten finanziell zu unterstützen.